Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Bremen: Hoher Altersdurchschnitt in Bremens Verwaltung; 05/07

Hoher Altersdurchschnitt in Bremens Verwaltung

Im öffentlichen Dienst Bremens waren 2005 insgesamt 49.069 Personen beschäftigt. Die Beschäftigten verteilten sich auf die  Kernverwaltung (19.709), die Sonderhaushalte (4.537), die Eigenbetriebe (3.542), die Stiftungen (109) und die Beteiligungen, bei denen Bremen mindestens 50 Prozent der Eigentumsanteile besitzt (20.918). Das geht aus dem Jahresbericht zu Personalstruktur und Personalausgaben in der bremischen öffentlichen Verwaltung für das Jahr 2005 hervor.

Die Personalstruktur im bremischen öffentlichen Dienst ist durch einen hohen Altersdurchschnitt, eine sehr hohe Teilzeitquote und einen hohen Frauenanteil gekennzeichnet. Die Zahl der weiblichen Beschäftigten hat weiter zugenommen. 51,3 Prozent der Beschäftigten in der Kernverwaltung sind Frauen. Der Anteil der Teilzeitbeschäftigten in der Kernverwaltung bleibt mit 36, 2 Prozent auf hohem Niveau.

Anzahl und Anteil (27,4 Prozent) der über 55-Jährigen sind in der Kernverwaltung deutlich gestiegen. 1993 betrug dieser Anteil noch 11,8 Prozent. Während 1993 also erst jede/r zehnte der Beschäftigten zur Gruppe der Älteren gehörte, ist dies 2005 bereits fast jede/r Dritte. Damit hat sich auch das Durchschnittsalter auf nunmehr 47,8 Jahre weiter erhöht.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 05/2007


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-bremen.de © 2018